Analyse

Die Forschungsrichtung der Neurobiologie erklärt Emotionen als vom Gehirn selbst initiierte Reaktion auf einen körperinternen oder externen (Umwelt) Reiz.

Dieser Reiz wird unbewusst in Sekundenbruchteilen bewertet und führt über die Ausschüttung von (Messenger-) Hormonen sowie über die Erregung efferenter Nervenbahnen zu einer Änderung des Körperzustands. Die Rückmeldung dieser Veränderung des Körperzustands können wir uns im nächsten Schritt als Gefühl bewusst machen. Diese erste emotionale Reaktion auf einen wie auch immer gearteten Reiz stellt die unbewusste Einschätzung des Gehirns der aktuellen Situation im Abgleich mit vorherigen, vergleichbaren Erfahrungen des Menschen dar. Sie dient dazu, Körper und Geist auf diese Situation vorzubereiten. Diese Vorbereitung beinhaltet immer eine subjektive, selektive Wahrnehmung, denn wir schauen dann durch eine emotional gefärbte Brille. Damit ist auch klar, wieso unsere erste emotionale Reaktion sich einer direkten Kontrolle weitgehend entzieht.

Andererseits stehen uns heute zahlreiche, sehr effiziente psychologische Methoden zur Verfügung, um die Emotion zu regulieren, sobald sie uns als Gefühl bewusst geworden ist. Wissenschaftlicher Hintergrund ist insbesondere die Tatsache, dass Gehirne immer nur eine Emotion quasi „am Stück“ initiieren und verarbeiten können: Bin ich also darauf trainiert meine Gedanken anderweitig zu fokussieren, steuere ich meinen emotionalen Zustand fast nach belieben. Als extremes Beispiel seien hier die indischen Gurus genannt, die sich erhebliche Verletzungen zufügen und parallel ihre Schmerzempfindung weitestgehend abzuschalten in der Lage sind.

Besondere Bedeutung kommt bei der Regulierung von Emotionen dem zwischenmenschlichen Bereich zu. Da die oben genannten Mechanismen für jeden Menschen anwendbar sind, ergeben sich zahlreiche sehr effektive Möglichkeiten, auf die Emotion eines Mitmenschen Einfluss zu nehmen.

Hier sei insbesondere das wissenschaftliche Faktum der sogenannten „Spiegelneuronen“ angesprochen. Dabei handelt es sich um ein System von Nervenzellen, die darauf spezialisiert sind, die Emotion eines Gesprächspartners detailliert nachzuahmen. Dieses System funktioniert völlig unbewusst und ermöglicht uns eine Kommunikation auf emotionaler Ebene in Echtzeit. 

Der Effekt lässt sich exponentiell steigern, indem man die Mimik, Gestik, Tonlage, Wortwahl und Körpersprache des Gesprächspartners bewusst „spiegelt“ bzw. nachahmt. So „erkennt“ das gegenübersitzende Gehirn „seinesgleichen“ und reagiert entsprechend vertrauensvoll bzw. „fährt das Antivirus-System herunter“. Im Computer Jargon würde man sagen: „Ich bin drin.“ Die Anwendungsmöglichkeiten erscheinen schier unermesslich und erfordern einen ausgesprochen verantwortungsvollen Umgang mit dieser Fähigkeit. Andererseits sollte - aus unserer Sicht - jeder Mensch über entsprechende Kenntnisse verfügen, um sich vor ungewollter Manipulation schützen zu können.

mehr...
 

Angebot

Im Personal Coaching ist das Mental Set bzw. die Problemlösungskompetenz eines Menschen ein Bereich der Persönlichkeit, der mit professionellen lernpsychologischen Ansätzen relativ schnell weiterzuentwickeln ist.

Das liegt einerseits daran, dass ein individueller Bedarf sich oft dadurch bemerkbar macht, dass das bisherige Verhalten in einer Lebenssituation- ob privat oder beruflich - wiederholt nicht das gewünschte Ergebnis bringt: Daraus folgt eine hohe Motivation sich weiterzuentwickeln, eine hohe Aufmerksamkeit und Änderungsbereitschaft beim Trainee und der Coach kann den Menschen genau an der Kompetenzstelle abholen, an der er steht. Andererseits greifen klassische lernpsychologische Vorgehensweisen wie Gesprächsführung über Fragetechnik, Ansprechen mehrerer Sinneskanäle, Kombination von kognitiven und Verhaltenstrainings-Ansätzen auf dieser Ebene der Persönlichkeit besonders gut.

„Der Weg ist das Ziel (?)“

Wir vertreten bei triebwerk Personalentwicklung die Überzeugung, dass beim professionellen Personal Coaching verschiedene Wege zum Ziel führen können. Wir heben daher für Sie den Deckel der „Black Box“ unserer Branche auf dieser Webseite ein wenig an und beleuchten einige wichtige Fragen:

Eine aufwendige Maßnahme wie Personal Coaching macht aus unserer langjährigen Erfahrung heraus einzig und allein dann Sinn, wenn im Vorfeld das Entwicklungsziel klar fixiert worden ist. Anlässlich eines persönlichen Gesprächs führen wir mit Ihnen daher eine professionelle Analyse Ihrer aktuellen Situation, Ihrer Eigenschaften, Fähigkeiten, Ihres Mind Sets usw. durch und helfen Ihnen Ihr Entwicklungsziel zu definieren. Dann erst erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam einen Entwicklungsplan und unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung und exzellentem psychologischen Know How mit flexiblen Ansätzen bei dessen Erreichung.

Ihr Personal Coach bei triebwerk Personalentwicklung versteht sich dabei als „Katalysator Ihres Wandels“: triebwerk Personalentwicklung vermeidet jede subjektive Einflussnahme auf Ihre Persönlichkeit und ermöglicht Ihnen über professionelle Fragetechniken Ihre individuellen Lösungen schnell selbst zu finden und umzusetzen. Nur so können wir gewährleisten, dass Sie sich - Ihrer Persönlichkeit entsprechend - authentisch weiterentwickeln.

Wir vertreten bei triebwerk Personalentwicklung darüber hinaus die Auffassung, dass der Trainee simultan zur Coaching Maßnahme die entsprechenden Coaching Techniken erlernen kann, wenn er das wünscht. Dadurch entwickelt er neben dem eigentlichen Ziel der Maßnahme seine/ ihre emotionale Intelligenz und lernt darüber hinaus sich und andere professionell zu coachen.

Sie wollen hoch hinaus? 

Dann starten Sie mit uns durch!

mehr...