Analyse

Großangelegte Studien an amerikanischen Universitäten haben in den letzten zehn Jahren wiederholt belegt, dass diejenigen Absolventen, die ein klares Ziel vor Augen hatten, langfristig weit erfolgreicher waren als ihre Kommilitonen.

Dazu passt unsere Erfahrung, dass die Wahrscheinlichkeit ein Ziel zu erreichen umso mehr steigt, je konkreter es vorher in der eigenen Vorstellungswelt existiert. Große Unternehmen haben auf diese Erkenntnisse längst reagiert und geben ihren Führungskräften und Mitarbeitern regelmäßig s.m.a.r.t.e Ziele vor.

Während diese Vorgehensweise in Wirtschaft und Beruf meist akzeptiert wird, findet eine Übertragung der Erkenntnisse auch auf den privaten Bereich nicht statt. Und das, obwohl die ursprünglichen Studien auch auf diesem Bereich fußen. Hinzu kommt, dass die Vorgabe der wirtschaftlichen Ziele den jeweiligen Mitarbeiter weitestgehend davon abhält, das Konzept selbst zu durchdenken:

S: Steht für die Spezifizität eines Ziels und lässt sich am besten in (objektiven) Zahlen oder einer möglichst ausdifferenzierten mentalen Vorstellung definieren.

M: Das Ziel soll messbar sein, d.h. es liegt ein objektiver Vergleichsmaßstab zu Grunde, der einen objektiven Fortschritt dokumentiert.

A: Steht für ambitioniert und besagt, dass ein Ziel gleichzeitig eine Herausforderung sein muss, um einen Fortschritt zu ermöglichen. Wozu sollte man auch den Aufwand einer s.m.a.r.t. (en) Zieldefinition betreiben, wenn am Start schon klar ist, dass das Ziel sowieso erreicht wird?

R: Hier liegt meist der „Hase im Pfeffer“ und „R“ steht für realistisch:

Das Ziel muss also im veranschlagten Zeitraum erreichbar sein und vor allem muss man nicht nur die Verantwortung, sondern auch die Macht haben, dieses Ziel aus eigener Kraft zu erreichen - sonst ist eine Frustration vorprogrammiert.

T: Aus dem englischen für Time meint eine eindeutige und verbindliche Zeitvorgabe für die Zielerreichung.

mehr...
 

Angebot

Anlässlich eines Vorgesprächs analysieren wir mit Ihnen gemeinsam Ihre individuellen Führungsstile, Ihren Bedarf, Ihre Wünsche und Erwartungen an uns.

Dann definieren wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Entwicklungsziel und wählen die passenden Trainingsmodule aus unserem Portfolio aus. Im nächsten Schritt erarbeitet das Team von triebwerk Personalentwicklung die Trainingsinhalte und Ihren individuellen Maßnahmenplan, der auf die Steigerung von Effektivität und Effizienz Ihrer Führungstechniken abzielt.

Die Entscheidung ob das Know How über Seminare oder - falls von Ihnen bevorzugt - Personal Coaching zu vermitteln ist, liegt selbstverständlich genau wie der Umfang der Maßnahme zu jeder Zeit bei Ihnen. Durch diese Vorgehensweise und den Einsatz von modernsten (lern-) psychologischen Methoden sowie sehr hoher Identifikation mit der Aufgabe stellen wir sicher, dass Ihre Erwartungen an das Seminar in jeder Hinsicht erfüllt werden.

mehr...